Dr. Daniel Radig
T +49 30 254609-141
E daniel.radig@lspartner.de
VCF Datei

Dr. Daniel Radig
Rechtsanwalt, Partner

Nach dem Studium an der Humboldt-Universität zu Berlin verfasste Daniel Radig seine Doktorarbeit. Teile der Dissertation entstanden an der Columbia University, New York City. Die Studienstiftung des Deutschen Volkes und die ZEIT-Stiftung förderten den Forschungsaufenthalt mit einem Stipendium.

Seit 2004 ist Daniel Radig als Rechtanwalt tätig. Er gehört zu den Gründungspartnern von LSP.

Daniel Radig berät in deutscher und englischer Sprache. Er ist Mitglied in der Bankrechtlichen Vereinigung und in der Deutschen Institution für Schiedsgerichtsbarkeit (DIS).

T +49 30 254609-141
E daniel.radig@lspartner.de
VCF Datei
  • Rechtzeitigkeit der Prospektübergabe, WM 2015, 506 (gemeinsam mit Dr. Jasper Schedensack)
  • Urteilsanmerkung zu BGH, Urteil vom 04.10.2018 - III ZR 213/17 (Zur Darlegungs- und Beweislast, wenn der Anleger behauptet, ein Prospekt sei ihm nicht übergeben worden; Zu den Grenzen der sekundären Darlegungslast und zur prozessualen Beachtlichkeit des Vorbringens nur vermuteter Tatsachen), WuB 2019, 123
  • Urteilsanmerkung zu BGH, Urteil vom 21.11.2017 - II ZR 180/15 (Einheitlicher Streitgegenstand bei Schadensersatzansprüchen aus Prospekthaftung und aus Delikt bei Vermittlung auf Basis eines Emissionsprospekts), WuB 2018, 243
  • Urteilsanmerkung zu OLG Frankfurt a. M., Urteil vom 24.02.2017 - 19 U 87/16 (Rechtzeitigkeit der Prospektübergabe bei Übersendung des Verkaufsprosekts, Reichweite der Prospektprüfungspflicht einer beratenden Bank) WuB 2017, 442
  • Urteilsanmerkung zu Hans. OLG Hamburg, Urteil vom 27.01.2017 - 3 U 140/15 (Verkaufsprospekt; Schiffsfonds; Schiffspool; Verjährung) WuB 2017, 566
  • Anmerkung zu OLG Stuttgart, Urt. v. 26.10.2015 – 5 U 46/15 (Handlungsort bei unerlaubten Finanzdienstleistungen sowie Verletzung eines Schutzgesetzes nach § 823 Abs. 2 BGB wegen Fehlens einer Erlaubnis nach KWG), WuB 2016, 751
  • Urteilsanmerkung zu OLG Düsseldorf, Urt. v. 06.11.2015 – I-7 U 160/13 (Aufklärungspflichten bei Erwerb von Anteilen an einem Dachfonds sowie Darlegungs- und Beweislast bei Falschberatung), WuB 2016, 611
  • Urteilsanmerkung zu OLG Bamberg, Urt. v. 19.02.2014 – 3 U 61/13 (Keine Hemmung der Verjährung durch unbezifferten Güteantrag), WuB 2016, 27